Gebäude

Die städtebauliche Konfiguration weist sechs L-förmige Baukörper aus. Die Bebauungsstruktur bildet somit drei partiell geöffnete Höfe aus, welche hohe Durchlässigkeit und Durchblicke in Nord-Süd-Richtung (diagonaler Weg) und in Ost-West-Richtung (zwei orthogonale Wege) ermöglicht.

Erdgeschoßnutzungen

Entsprechend dem sozialen Konzept eines mitbestimmten, selbstorganisierten und gemein­schaft­lichen Lebens, bilden die gemeinschaftlichen Nutzungen das „Zentrum“ der Erdgeschoßflächen im Bauplatzinneren.

Entlang des Georg-Schicht Platzes (shared space) ist die nutzungsoffene Zone „Arbeiten und Wohnen“. Dort können z.B. Kleinbüros, kleinteilige Dienstleistungen, etc. aber auch Wohnungen Platz finden. Die Teilung dieser Flächen ist flexibel. In diesem Bereich hat das EG eine lichte Raumhöhe (Rohbau) von 3,2 m.

Mehr Infos erhalten Sie unter Arbeiten und Wohnen.

Gebäudetypologie

Es werden zwei Gebäudetypen angeboten: Mittelgang und Laubengang (geschlossen).

Mittelgang- und Laubengangteil bilden gemeinsam ein L-förmiges Haus, an dessen großzügig natürlich belichtetem Gelenkpunkt das Stiegenhaus und der Lift situiert sind. Neben den Stiegenhäusern liegen geschoßweise kleine Kinderwagenräume.

 

Die statischen und die haustechnischen Konzeptionen der beiden Bauteile sind unterschiedlich. Der Laubengangtyp ist in Schotenbauweise, mit konventionellen Schächten geplant. Der Mittelgangtyp verfügt über tragende Außen- und Gangwände sowie einen horizontalen Schacht in der abgehängten Decke des Mittelganges.

 

Die Fassaden der Gebäudeteile treten unterschiedlich in Erscheinung, was u.a. einem differenzierten Umgang mit den wohnungsbezogenen Freiräumen geschuldet ist. Im Bauplatzinneren kommen eingezogene Loggien, erweitert mit Balkonen zum Einsatz. Diese Planung bringt den Vorteil, dass über Eck Einsichten vermieden werden und die Hofdimensionen nicht durch tief auskragende Balkone visuell eingeengt werden. Entlang der Bauplatzaußenseite kommen meist vorgesetzte Loggien, erweitert mit Balkonen zum Einsatz.

 

Lesen Sie mehr über Grün- und Freiraum.